Arbeitstag im Schulgarten
G6a freut sich auf frisches Gemüse aus eigenem Anbau

Arbeitstag im Schulgarten_3.jpeg

Das kalte und unfreundliche Frühjahr mit Lockdown, Wechselunterricht und viel Unterrichtsstoff zum Nachholen machte den Start in das Gartenjahr in diesem Jahr nicht ganz einfach.

Doch plötzlich ist dann doch alles grün geworden und es wurde höchste Zeit, die Hochbeete zu bepflanzen. Die Erdbeeren blühen bereits, statt Kartoffeln gibt es in diesem Jahr mal Möhren, Salat und Radieschen und auf Beet 3 die Zucchini von Frau Matute, umringt von Hummelblüten. Mal schauen, was da keimen wird.

Auch die Teichzone musste gesäubert werden - hier war Vorsicht angesagt, um die bereits eingezogenen Bewohner nicht zu sehr zu stören.

Mit viel Elan war die G6a dabei und zur Belohnung wurden alle von der Sonne gewärmt. Endlich draußen, endlich warm!

Wie bei jedem Einsatz im Garten sprudelten dann auch die Ideen für weitere Projekte – der Sommer kann kommen.

Kristina Schirmer



MINT     Umweltschule     Schule gegen Rassismus     Ganztagsschule     Schule&Gesundheit