Bewerbungstraining in Klasse 9
Wie man sich erfolgreich bewirbt …

Bewerbungstraining 2022_3.jpg

… das lernten kurz nach den Osterferien die Klassen R9a und R9b im Bewerbungstraining mit dem Team der BKK Werra-Meißner.

„Zunächst legen bei uns alle einen Eignungstest ab,“ erläutert Jana Müller, Auszubildende für den Beruf der Sozialversicherungsfachangestellten bei der BKK. „Darin werden nicht nur fachliche Kenntnisse in Deutsch und Mathematik, sondern auch logisches Denken und Allgemeinwissen in Bereichen wie Wirtschaft und Geografie ermittelt“, ergänzt ihre Kollegin Selina Marie Langguth.

Den zweiten Teil der eintägigen Veranstaltung führte Michael Bogatsch durch: Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer hatten vorab eine Bewerbungsmappe für ihren Wunschberuf eingereicht. Daran knüpfte ein Bewerbungsgespräch mit einem individuellen Feedback an. Gemeinsam erarbeiteten die Klassen in jeweils zwei Gruppen, worauf es ankommt.

Auftreten, Stil und sprachlicher Ausdruck seien genauso wichtig wie berufspraktische Erfahrungen oder soziales Engagement in der Schule oder außerhalb, so Bogatsch. „Solche Erfahrungen solltet ihr schon in der Bewerbungsmappe erwähnen, die im Übrigen ein Türöffner für ein mögliches Bewerbungsgespräch ist.“

Felix Bartnig (R9b) stellte sich im Interview unterschiedlichen Fragen zum Beruf des Industriemechanikers. „Ich habe wertvolle Tipps bekommen, wie ich mich noch besser ‚verkaufen‘ kann. Nun bin ich gespannt auf das Ergebnis meines Eignungstests, denn ich möchte mich optimal auf die Bewerbung vorbereiten“, meint er abschließend.

Wir danken dem Team von der BKK Werra-Meißner herzlich für dieses wertvolle Angebot!

Dr. Claudia Nitschke



DigitaleSchule     MINT     Umweltschule     Schule gegen Rassismus    Ganztagsschule