Engagement ist keine Selbstverständlichkeit
Überreichung der FSSJ-Zertifikate 2019-2020

FSSJ 2020_1.png

Am 01. Oktober 2020 standen die Schülerinnen der Brüder-Grimm-Schule im Mittelpunkt, die sich im vergangenen Schuljahr im Rahmen des Freiwilligen Sozialen Schuljahres (FSSJ) engagiert haben. Sie waren in ihrer Freizeit 80 Stunden (d.h. 2 Stunden/ Woche) in einer öffentlichen Einrichtung ehrenamtlich tätig, wo sie die MitarbeiterInnen unterstützten und Verantwortung in ihrem Aufgabenfeld übernahmen. Dadurch bekamen sie die Gelegenheit, in spätere Berufe hineinzuschnuppern und erste Erfahrungen zu sammeln.

Die Schülerinnen wurden während des FSSJ von der Freiwilligenagentur Omnibus betreut, die an diesem Tag durch Kathrin BEYER vertreten wurde. Sie übernahm zusammen mit Kerstin KNAUFT, FSSJ-Ansprechpartnerin an der Brüder-Grimm-Schule, die Überreichung der Zertifikate an folgende Schülerinnen. 

  • Vanessa BAT und Giulia GRISAFI für ihr FSSJ im Kindergarten Mauerstraße, Eschwege
  • Lisa AVDIU und Lena BERG für ihr FSSJ in der Karl-Heinz-Böhm-Schule, Waldkappel
  • Alena PETER und Sina PREßLER für FSSJ in der KiTa „Rappelkiste“, Waldkappel
  • Lilli PFAFFENBACH für ihr FSSJ im Tierheim Eschwege
  • Lilly SCHMERBACH für ihr FSSJ in der Evangelische Kirchengemeinde Wanfried

Nicole FRIMAN konnte leider nicht anwesend sein. Sie absolvierte ihr FSSJ in der KiTa „Wilde Wichtel“ in Reichensachsen und bekommt ihr Zertifikat nachgereicht. Wie Nicole, so besucht auch Lilly Schmerbach mittlerweile die Oberstufe. Stellvertretend für alle Eltern erhielt Lillys Mutter, Frau Schmerbach, von Frau Beyer eine Rose als Anerkennung für die Unterstützung ihrer Kinder während des FSSJ. 

Da in diesem Jahr eine zentrale Abschlussveranstaltung nicht möglich war, dankten die Dekanin des Kirchenkreises Werra Meißner, Ulrike LAAKMANN, sowie Landrat Stefan REUß den FSSJlern per Videobotschaft für ihr soziales Engagement. Das FSSJ-Zertifikat können die Schülerinnen nun für spätere Bewerbungen nutzen. 

Alle Schülerinnen wurden besonders geehrt für ihre erbrachte Leistung im vergangenen Schuljahr, denn Engagement ist keine Selbstverständlichkeit. Kerstin KNAUFT betonte in ihrer Ansprache: „Ihr zeigt damit, dass ihr nicht nur eure Pflicht als Schülerinnen erfüllt, sondern darüber hinaus einen positiven Beitrag für unsere Gesellschaft erbringt. Das ist großartig, und darauf sind wir sehr stolz!“

Kerstin Knauft, Dr. Claudia Nitschke

Hier geht’s zur Bildergalerie und zum Videoclip

Bericht der Werra Rundschau vom 6.10.2020

Bericht der Werra Rundschau vom 15.10.2020



MINT     Umweltschule     Schule gegen Rassismus     Ganztagsschule     Schule&Gesundheit