1,0 – Bestnote für Torben Sunkel

Schüler feiern ihren Abschied von der Brüder-Grimm-Schule

Die Schulabgänger 2016 vor der Stadthalle

31 Hauptschüler, 78 Realschüler und 64 Gymnasiasten der Brüder-Grimm-Schule hatten am Donnerstagnachmittag ihre Verwandten, Lehrerinnen und Lehrer in die gut gefüllte Stadthalle zu ihrer Abschlussfeier eingeladen.

Schulleiter Harald Krones dankte allen Klassenlehrern, die die jungen Menschen zumeist über die gesamte Schulzeit begleitet hatten. An die Abgänger gewandt, gab Krones seiner Hoffnung Ausdruck, sie mögen einen offenen und toleranten Lebensweg einschlagen. Ihre Gefühle des Abschieds könne er selbst gut nachvollziehen, so der scheidende Schulleiter.
Die acht Abschlussklassen präsentierten sich auf ganz individuelle Weise: Mit Fotos und humorigen Kurzfilmen ließen die H9a, H9b, R10b, R10c und G10c das Publikum teilhaben an der Entwicklung während ihrer Schulzeit. Die G10a hatte sie sogar in Reime gefasst. Besonderen Applaus erhielten die R10a, begleitet von Musiklehrerin Frau Friedrich, für ihren kreativen Abschieds-Cup-Song sowie die G10b für das Lied Time of Our Lives.

Bevor fast alle Schüler ihre Zeugnisse aus den Händen ihrer Klassenlehrer erhielten, denn die Gymnasialschüler müssen noch zwei Wochen warten, ehrte die Schulleitung die Jahrgangsbesten: Jonas Hupfeld (H9a) mit einer Durchschnittsnote von 2,1, dicht gefolgt von Tim Schmidt (H9b) mit 2,2. Im Realschulzweig war die beste Durchschnittsnote (1,8) gleich dreimal vertreten durch Paul Ammann (R10a), Stefanie Mengel (R10b) und Justin Franz (R10c). Auch die Gymnasialklassen hatten zweimal dieselbe Note bei den Klassenbesten: 1,5 im Durchschnitt erzielten Luka Fissmann (G10a) und Anne Rabe (G10c). Mit dem sensationellen Durchschnitt von 1,0 sprengte schließlich Torben Sunkel (G10b) die Bestmarke der Schule. Für besonderes soziales Engagement wurden anschließend geehrt: Christin Erben, Johannes Reinhard und Pascal Vogeler für ihren Einsatz für Belange der Klasse sowie Florian Haag und Gerrit Pricken für ihre stete Hilfsbereitschaft und ihr Engagement im Schulsanitätsdienst.

Das musikalische Rahmenprogramm gestalteten die Abgänger selbst: Lisa Osterloh (R10c), Ellena Hempelmann (G10a) und Fabian Hoffmann (G10c) sorgten am Klavier und mit Gesang für stimmungsvolle Übergänge zwischen den Präsentationen. Stürmischen Applaus ernteten schließlich Melena Weißhaar und Benjamin Abera (beide G10b) für ihre Interpretation des Songs Halo von Beyoncé, mit dem die harmonische Feier ausklang.

Wir danken allen Beteiligten für die tatkräftige Unterstützung bei der Organisation und Durchführung der Feier, insbesondere den Schülerinnen und Schülern des Jahrgangs 9. Den diesjährigen Abgängern wünschen wir viel Erfolg auf ihrem beruflichen wie privaten Lebensweg. Alle sind jederzeit herzlich willkommen, ihre ehemalige Schule zu besuchen.

Dr. Claudia Nitschke

 

Fotoalbum Abschlussfeier


Abschlussklassen 2016

 


Melena Weißhaar und Benjamin Abera verzaubern das Publikum