Vorbildliche Solidarität

Schülervertretung und Klasse G7b unterstützen neue Mitschüler

Die SV überreicht 100 €

Die Mitglieder der Schülervertretung der Brüder-Grimm-Schule informierte sich im DaZ (Deutsch als Zweitsprache) Unterricht über den Lernerfolg ihrer neuen Mitschüler aus Syrien, dem Irak, Afghanistan und Eritrea. Beeindruckt von deren Lernmotivation planten sie spontan eine Aktion, um die fleißigen Deutschlerner bei ihrer Arbeit zu unterstützen.

„Als wir mitbekamen, wie super motiviert unsere neuen Mitschüler Deutsch lernen wollen, hatten wir sofort die Idee, sie bei der Anschaffung von guten Lernmaterialien zu unterstützen“, so Sophia und Chantal SV.

Schließlich haben sie es viel schwerer als wir, denn sie müssen schnell unsere Sprache lernen, damit sie in der Schule mitkommen und hoffentlich irgendwann einen Abschluss machen können“ weiß Erdem, der zwar in Deutschland geboren ist aber durch seine Eltern selbst Migrationshintergrund hat. Die Schüler der SV basteln gerade an ihrem Realschulabschluss vor und wissen, wie wichtig es ist, schulisch voranzukommen. „Sie müssen dabei unterstützt werden, eine Chance hier in Deutschland zu bekommen. Dazu wollen wir unseren Beitrag leisten“, so Sven von der SV.

Gesagt, getan. Vergangene Woche organisierte die Schülervertretung eine Waffelaktion, bei der 100 EURO für die neuen Mitschüler zusammenkamen. Diese übereichten Sie gestern den Frau Tina Pfeiffer, die an der BGS zusammen mit Frau Stärke für den DaZ-Bereich zuständig sind.
Die Solidarität unserer SV-Schüler mit ihren neuen Mitschülern ist vorbildlich und sollte unsere Wertschätzung finden. Sie selbst sind als Abschlussschüler "Spezialisten in Sachen Lernen" und wissen, wie anstrengend es ist, zielorientiert zu arbeiten. Dass es für ihre neuen Mitschüler noch einen Tick schwieriger ist, weil ihnen die Deutsche Sprache fehlt, haben sie schnell erkannt, so Frau Pfeiffer.

Im Rahmen des Tages der Offenen Tür der BGS organisierte die Klasse G7b von Frau Böttcher einen Bücherflohmarkt. Ein Teil des Erlöses ging in dieser Woche ebenfalls der Intensivklasse zu. Die Klassensprecher Leonie und Fabian überreichten ihren neuen Mitschülern 80 EURO und waren selig, dass sie ihnen eine Freude machen konnten.

Investiert wird das Geld in Arbeitsbücher zu unserem Deutsch-Lehrwerk, die die Schüler mit Stolz nutzen. Denn zur Schule gehen zu dürfen und eigene Lernmaterialien zu besitzen ist für unsere DaZ-Schüler nach all ihren Erfahrungen ein absoluter Zugewinn.

Tina Pfeiffer


Bericht der Werra Rundschau


Bericht im Marktspiegel

 


Die Klassensprecher der Klasse G7b überreichen zusammen mit ihrer Klassenlehrerin Regina Böttcher 80 €