MINT
Mathematik – Informatik – Naturwissenschaften – Technik

Projekttag Präwema.jpg

Der Fachkräftemangel in den MINT-Berufsfeldern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) gefährdet immer mehr den Wirtschaftsstandort Deutschland. Daher ist eine Stärkung der MINT-Kompetenzen im gesamten Bildungsbereich notwendig.

Dies beginnt schon im häuslichen Umfeld der Kinder und Jugendlichen, wodurch eine enge Zusammenarbeit von Schule und Elternhaus gefordert ist. Von den allgemeinbildenden Schulen bis zur beruflichen Aus- und Weiterbildung muss die Kompetenzbildung weiter vertieft werden.

Da MINT-Qualifikationen auch Perspektiven auf dem Arbeitsmarkt schaffen, ist die Brüder-Grimm-Schule bestrebt, ihren Schülern in diesem Sektor möglichst viele Kompetenzen und Kenntnisse zu vermitteln.

MINT-Schwerpunkte im Unterricht

Die MINT-Fächer Mathematik, Biologie, Chemie, Physik werden in der Schule nach dem Fächerkanon der Schulzweige unterrichtet. Die Lehrer achten darauf, dass die Schüler möglichst selbsttätig arbeiten, d. h. es werden von Schülern Experimente durchgeführt, eigenständig recherchiert, Schülervorträge gehalten usw.

Da unsere Schule drei Computerräume und eine Lernwerkstatt besitzt, können unsere Schülerinnen und Schüler häufig auf das in der Arbeitswelt nicht mehr wegzudenkende Medium Internet zurückgreifen.

Im Jahrgang 5 bietet sich jedem Schüler die Gelegenheit, den Computerführerschein zu erwerben und an dem Technikkurs „KiTec“ teilzunehmen.

Im Wahlpflichtbereich wird in jedem Jahrgang Informatik angeboten. Jedem Schüler kann ein PC zugewiesen werden, an dem er arbeiten kann. Inhaltlich werden Grundlagen vermittelt, die zum sicheren Umgang mit dem PC führen. Eine Einführung in die Office-Programme ist obligatorisch.

Als „MINT-Beauftragte“ steht Frau Matute für Auskünfte zur Verfügung.

 



MINT     Umweltschule     Schule gegen Rassismus     Ganztagsschule     Schule&Gesundheit